Die asiatische Kryptobörse Binance verkündete heute in einem Blog-Eintrag die Veranstaltung eines Wettbewerbs für Software-Entwickler, bei dem es einen Preispool von ingesamt 1 Million US Dollar zu gewinnen gibt. Der Wettbewerb läuft unter dem Namen „Binance Dexathon“ und dreht sich um die Programmierung der vor wenigen Tagen angekündigten dezentralen Börse (engl. „Dezentralized Exchanges“, kurz DEX).



Binance teilte mit, dass es bei der Entwicklung seiner dezentralen Kryptobörse sowohl auf interne Teams setzt, aber auch die Community mit einbeziehen möchte. Um der Community einen besseren Anreiz zur Teilnahme an der Entwicklung des Projekts zu geben, biete sich die Veranstaltung eines solchen Wettbewerbs an.

Um diese Innovation zu erleichtern, veranstaltet Binance einen Programmierwettbewerb mit der klaren Absicht, die beste(n) Implementierung(en) und/oder Team(s) in die Binance Chain einzubinden.

Dem oder den Sieger/n winken ein Preisgeld von 1.000.000 $, das in Form von Binance Tokens (BNB) ausgeschüttet wird, und die Chance auf eine Festanstellung bei Binance. Eine Teilnahme als Team ist möglich.

Das Ziel des Wettbewerbs sei es, den „Prototypen einer dezentralen Kryptobörse mit Fokus auf Geschwindigkeit und Kapazität, genauer gesagt, eine Dex-Blockchain mit niedriger Latenz und hohem Durchsatz“ zu entwickeln.

Dazu führt Binance eine Reihe an konkreten Anforderungen auf, die der Prototyp beinhalten muss, darunter etwa die Erstellung neuer Tokens, den Fokus auf Geschwindigkeit oder die Möglichkeit, verschiedene Tokens innerhalb einer Blockchain zu handeln.

Der Wettbewerb läuft bis zum 30. Juni 2018 um 23:59 Uhr UTC. Alle späteren Einsendungen werden nicht berücksichtigt. Teilnehmer können sich ab sofort für den Wettbewerb registrieren und ihre Vorschläge bis zum Wettbewerbsschluss immer wieder aktualisieren.

Binance sorgte in den letzten Wochen in den Medien und der Krypto-Community immer wieder für Aufsehen. Anfang März sorgte die Meldung über einen Hacker-Angriff auf die Börse für Schlagzeilen. Nur wenige Tage später gab Binance die Aussetzung eines Kopfgeldes im Wert von 250.000 Dollar bekannt, um die mutmaßlichen Hacker zu identifizieren. Anfang dieser Woche tauchten dann Pläne über die Entwicklung einer eigenen Blockchain inklusive einer dezentralen Börse auf.

Folge uns auf Facebook und Twitter!



Veröffentlicht von Simon

Gründer von TheCoinGossip. Ich interessiere mich bereits seit 2011 für Kryptowährungen und fasziniere mich für die Blockchain-Technologie.