Der deutsche Automobilhersteller BMW hat angeblich eine zweite Partnerschaft mit einem Blockchain-Startup geschlossen, diesmal um ethisches Kobalt für seine Produkte zu beschaffen, berichtet Reuters am 5. März unter Berufung auf den CEO des Startups.



Nur eine Woche nachdem der Automobilriese einen Deal mit dem chinesischen Blockchain-Lieferanten VEChain enthüllt hatte, sagte Douglas Johnson-Poensgen, der CEO des wenig bekannten britischen Startup-Unternehmens Circulor, Reuters, dass sie mit BMW zusammenarbeiten, um so genannte „saubere Kobaltlieferungen“ zu verfolgen, um ihre ethische Herkunft sicherzustellen.

Kobalt wird überwiegend aus der vom Krieg zerrissenen Demokratischen Republik Kongo bezogen, wo der Kobaltabbau häufig durch Kinderarbeit realisiert wird.

Mit Hilfe von Blockchain-Technologie könne BWM sicherstellen, eine nachhaltige Lieferkette zu gewährleisten. – Douglas Johnson-Poensgen, CEO Circular

„Wir glauben, dass es ökonomisch sinnvoll ist, mit Quellen zu beginnen, die kein Problem darstellen“, sagte Johnson-Poensgen gegenüber Reuters.

„Ist das System erst einmal erprobt und funktionstüchtig, kann man die härteren Fälle in Angriff nehmen.“

Bislang sind so gut wie keine weiteren Informationen über Circulor oder Partnerschaft mit BMW öffentlich aufgetaucht. Darüber hinaus scheint Circulor keine offizielle Website zu haben. Die Firmenregistrierung in London und die Gründung als Private Limited Company im November 2017 sind die einzigen öffentlich zugänglichen Informationen.

Der jüngste Schritt BMW’s setzt den Trend in der Automobilindustrie, insbesondere in Deutschland, fort, die Blockchain-Technologie einzusetzen, um Innovationen zu fördern und Kosten zu senken.

Erst kürzlich hatte Daimler eine brandneue Krypto-Währung auf den Markt gebracht hat. Die Währung, die als MobiCoin bekannt ist, soll Fahrer für sicheres und umweltfreundliches Fahren belohnen und befindet sich derzeit in einer dreimonatigen Testphase mit 500 Autobesitzern.

Auch Porsche hat in Zusammenarbeit mit dem Berliner Startup XAIN Blockchain-Technologie im bereits erfolgreich implementiert und getestet.



ALLE NEWS GIBT ES AUCH AUF TELEGRAM

Folge uns auf Facebook und Twitter!

Veröffentlicht von Simon

Gründer von TheCoinGossip. Ich interessiere mich bereits seit 2011 für Kryptowährungen und fasziniere mich für die Blockchain-Technologie.