Ein 10 Milliarden Yuan (rund 1,6 Milliarden Dollar) Blockchain-Innovationsfonds wurde heute, am 9. April, während der Eröffnung des Hangzhou Blockchain Industrial Park in China bekanntgegeben, berichtet die lokale Nachrichtenagentur Lie Yunwang.



Der Xiongan Global Blockchain Innovation Fund wird von der Regierung des Distrikts Yuhang finanziert – 30 Prozent der gesamten Mittel sind „staatlich gelenkt“ – dem Verwaltungsausschuss der Future Science and Technology City und der Hangzhou Haoyu Investment Management Co, die den Fonds verwalten wird.

Das Hangzhou Haoyu Investment Management besteht aus Handan Investment und INBlockchain, zu deren bisherigen Projekten EOS, Qtum, Zcash und SIA gehören. Der Artikel berichtet, dass zwei Partner bei INBlockchain, der bekannte Bitcoin Investor Li Xiaolai und die Blockchain „Berühmtheit“ Lao Mao zwei der Manager des Fonds sein werden.

Zehn Blockchain-Projekte aus der ganzen Welt wurden bei der Eröffnungsfeier des Hangzhou Blockchain Industrial Park erfolgreich promotet und gleichzeitig wurde das Zhejiang Shimang Blockchain Strategic Development Research Institute gegründet.

Die drei mit Blockchain verbundenen Einheiten – der Industriepark, der Fonds und das Forschungsinstitut – werden die Entwicklung der Blockchain-Technologie in Hangzhou wissenschaftlich und finanziell unterstützen.

Die Eröffnung des Blockchain Industrieparks erfolgt etwas mehr als eine Woche nachdem die Pläne für ein internationales chinesisches Blockchain Center wegen rechtlicher Formalitäten gestrichen wurden.

Während einige chinesische Unternehmen Blockchain unterstützt haben, wie der Top-Einzelhändler JD.com und sein ausländischer Blockchain-Projekt-Startup-Inkubator hat das Land eine insgesamt strenge Haltung zu den Vorschriften.

Folge uns auf Facebook und Twitter!

Veröffentlicht von Simon

Gründer von TheCoinGossip. Ich interessiere mich bereits seit 2011 für Kryptowährungen und fasziniere mich für die Blockchain-Technologie.