In einem kürzlichen Diebstahlserie in Island haben Diebe Mining Hardware im Wert von etwa zwei Millionen Dollar gestohlen. Der Raub – auch als „The Bitcoin Heist“ bezeichnet – ist die „größte Serie von Diebstählen aller Zeiten“ im kleinen europäischen Inselstaat.



Die Vorfälle ereigneten sich zwischen Dezember 2017 und Januar 2018 in vier verschiedenen Einbrüchen in isländischen Rechenzentren. Insgesamt wurden rund 600 Mining Computer gestohlen. Von dem Diebesgut fehlt bislang jegliche Spur.

Die örtliche Polizei nahm bisher elf Personen fest, die im Verdacht stehen, an dem Verbrechen beteiligt zu sein.

Der Vorfall wurde erst jetzt von den örtlichen Stellen publik gemacht, weil man davon ausging, die Täter ohne große mediale Aufmerksamkeit leichter schnappen zu können.

„Das ist ein schwerer Diebstahl in einem Ausmaß, wie man es noch nie zuvor gesehen hat. Alles deutet darauf hin, dass es sich um ein hochorganisiertes Verbrechen handelt.“ – Olafur Helgi Kjartansson (Isländische Polizei)

Island ist ein beliebter Standort für Bitcoin- und Kryptomining, da es im Vergleich zu anderen europäischen Ländern billigen Strom durch Geothermie liefert. Tatsächlich wird erwartet, dass der Strombedarf durch Mining-Rechenzentren die Nachfrage aller 340.000 isländischen Einwohner in diesem Jahr übertrifft.

Jüngsten Prognosen zufolge wird der Energiebedarf durch das Mining auf isländischem Boden in diesem Jahr rund 100 Megawatt erreichen, was einer Verdopplung gegenüber 2017 entspricht.

Die Polizei hofft nun, anhand des Energieverbrauchs herauszufinden, wohin die Hardware gebracht wurde. Internetprovider, Engerieversorger und Rechenzentrumsbetreiber wurden gebeten, ungewöhnliche Anfragen nach mehr Strom zu melden. Würde die Hardware zum Minen verwendet, könnte diese durch den hohen Stromverbrauch lokalisiert werden.

ALLE NEWS GIBT ES AUCH AUF TELEGRAM

Folge uns auf Facebook und Twitter!



Veröffentlicht von Simon

Gründer von TheCoinGossip. Ich interessiere mich bereits seit 2011 für Kryptowährungen und fasziniere mich für die Blockchain-Technologie.

One Comment

  1. […] Großbritannien ist eher ein ungewöhnliches Land innerhalb Europa für Bitcoin Mining. Vor allem in Island gibt es aufgrund der dort niedrigen Strompreise eine Vielzahl von Mining-Farmen. Erst kürzlich kam es zu einem der größten Kriminalfälle des Landes, als Bitcoin-Mining-Hardware im Wert von rund 2 Millionen US Dollar gestohlen wurde. […]

Comments are closed.