Die US Securities and Exchange Commission (SEC) hat zwei Mitgründer von Centra Tech aufgrund der Organisation eines ICO für ein vermeintliches Finanzdienstleistungsunternehmen bestraft, teilte die SEC in einer Pressemitteilung vom 2. April mit.



Die SEC sagt, die Mitgründer von Centra Tech. Inc., Sohrab Sharma und Robert Farkas, wurden verhaftet und angeklagt, nachdem sie über ein „CTR Token“ 32 Millionen Dollar an nicht registrierten Investitionen gesammelt hatten. Farkas hatte Vorkehrungen getroffen, das Land zu verlassen, wurde aber vor seinem Flug festgenommen.

Nach Angaben der SEC würden Sharma und Farkas eine Vielzahl von Finanzprodukten anbieten, darunter eine von Visa und MasterCard unterstützte Debitkarte, mit der Nutzer Kryptowährungen sofort in US-Dollar und andere gesetzliche Zahlungsmittel umwandeln könnten. Die SEC sagt, dass es keine solche Vereinbarung oder Beziehung zwischen Centra Tech und Visa oder Mastercard gibt.

Die US-Finanzaufsicht behauptet weiter, dass Sharma und Farkas ihre betrügerische ICO gefördert haben, indem sie fiktive Führungskräfte mit beeindruckenden Lebensläufen und Biografien erfunden und „falsche oder irreführende“ Marketingmaterialien veröffentlicht haben, sowie Prominente zur Förderung der ICO bezahlt haben. Der amerikanische Boxer Floyd Mayweather unterstützte die ICO auf Instagram in einem Beitrag, der inzwischen entfernt wurde. Stephanie Avakian, die Co-Direktorin der SEC-Division of Enforcement, sagte über die Vorwürfe:

Wir behaupten, dass Centra Investoren durch das Versprechen neuer digitaler Technologien angelockt hat, indem es eine ausgeklügelte Marketingkampagne einsetzte, um ein Netz von Lügen über ihre angeblichen Partnerschaften mit legitimen Unternehmen zu spinnen. Wie die Klage behauptet, waren diese und andere Behauptungen einfach falsch.

Sharma und Farkas wurden offiziell wegen Verstoßes gegen die Anti-Betrugs- und Registrierungsbestimmungen der Bundeswertpapiergesetze angeklagt. Die SEC strebt dauerhafte Verfügungen und die Rückgabe ihrer Gewinne sowie Zinsen und Strafen an. Die SEC beabsichtigt auch, Sharma und Farkas davon abzuhalten, als leitende Angestellte oder Direktoren von Aktiengesellschaften zu fungieren und sich an jedem Angebot von Wertpapieren, ob digital oder anderweitig, zu beteiligen.

Im November warnte die SEC Investoren davor, dass durch Prominenten beworbene ICOs illegal sein könnten. Die Kommission behauptete, dass Prominente, die den Verkauf von Token fördern, gegen Gesetze verstoßen könnten, wenn sie ihre Vergütung nicht offen legen.

Folge uns auf Facebook und Twitter!

Veröffentlicht von Jasmin

Gelernte Betriebswirtin und arbeitet in der Finanzbranche. Ich bin von den Möglichkeiten fasziniert, wie die Blockchain-Technologie die Finanzwelt verändern kann.