The Blocknet hat die lang erwartete Beta seines dezentralen Börse Block DX gestartet.



Der Start der Beta war ursprünglich bereits für Freitag geplant, musste aufgrund von technischen Schwierigkeiten allerdings verschoben werden.

Mit dem Start von Block DX macht The Blocknet seine Pläne, eine Führungsrollen im Bereich der dezentralen Kryptobörsen zu übernehmen, deutlich. Viele Experten sagen den dezentralen Börsen eine bedeutende Rolle im Jahr 2018 nach.

Vier Jahre nach dessen ITO (Initial Token Offering) konnte The Blocknet mit Block DX sein erstes Produkt zur Marktreife bringen.

The Blocknet beschreibt Block DX als „dezentrale Anwendungsplattform […],die Blockchains zu einem gemeinsamen Netzwerk verbindet und es diesen so ermöglicht, miteinander zu kommunizieren und Daten und Werte auszutauschen“.

Block DX baut auf einem selbst entwickelten Peer-to-Peer Protokoll zwischen Knoten auf verschiedenen Blockchains auf, das die Kommunikation und die Bereitstellung von Diensten zwischen Besitzern verschiedener Kryptowährungen ermöglicht.



Zu Beginn wird die Börse 17 verschiedene Kryptowährungen, darunter Bitcoin, Ether, Dash, Vertcoin und DigiByte, unterstützen.

Das Grundgerüst von The Blocknet’s Plattform bilden Service Nodes, die von jedem Besitzer mit mindestens 5000 BLOCK Tokens betrieben werden können.

Der Start der Börse stellt für The Blocknet nur den ersten Schritt in 2018 dar. Im Laufe des Jahres sollen gemäß Roadmap sowohl das offizielle Whitepaper als auch neu entworfene Wallets mit SPV Unterstützung veröffentlicht werden.

The Blocknet roadmap

Es wird interessant sein, diese revolutionäre Technologie live zu erleben und wo sich The Blocknet gegenüber Konkurrenten wie BarterDEX, Waves DEX oder altcoin.io positionieren wird.

ALLE NEWS GIBT ES AUCH AUF TELEGRAM

Folge uns auf Facebook und Twitter!

Veröffentlicht von Simon

Gründer von TheCoinGossip. Ich interessiere mich bereits seit 2011 für Kryptowährungen und fasziniere mich für die Blockchain-Technologie.